wie genau sind fahrradcomputer

Wie genau sind Fahrradcomputer?

Fahrradcomputer werden immer intelligenter und die Daten, die ausgegeben werden können, immer umfangreicher. Doch wie genau sind Fahrradcomputer und auf wie viele Kommastellen präzise möchte ich das Ergebnis überhaupt haben?

Tachometermessung

Geht man von einem kabellosen Tachometer aus, so gilt es sich zunächst einiges zu verdeutlichen: Die Geschwindigkeit wird nicht direkt gemessen, sondern vielmehr werden zunächst die Umdrehungen pro Zeiteinheit erfasst. Dies geschieht heutzutage mit elektromagnetischer Induktion. Der an der Radspeiche befestigte Dauermagnet dreht sich mit dem Rad und gibt einen Spannungsimpuls an die Spule, welche sich in der Regel in der Gabel befindet. Diese leitet den Impuls an den Mikrocomputer, welcher diese als Daten speichert, verarbeitet und auf dem LCD-Display anzeigt.

Nun hat man prinzipiell alles, was man für die Geschwindigkeit braucht, aber wie genau sind Fahrradcomputer und diese Messungen und was könnten Störeinflüsse sein?

Zum einen müssen Sie, um mit Ihrem Fahrradcomputer eine relativ genaue Messung durchführen zu können, eine Kalibrierung durchführen. Diese wird umso besser, umso mehr Informationen Sie über Ihr Fahrrad haben und in Ihr System eingeben. Doch viele Daten, wie beispielsweise das millimetergenaue Profil Ihres Rades oder der möglichst exakte Reifendruck, spielt für die Messung im Bereich von 0,1 km/h eine untergeordnete Rolle. Wichtiger ist jedoch zu wissen, wie groß der Abrollumfang ist. Dieser ist abhängig von der Felgengröße und der Reifenbreite. Entweder Sie orientieren sich an Tabellen, welche Ihnen diesen Umfang angeben, oder Sie messen diesen selbst; möglichst millimetergenau.

Wie genau sind Fahrradcomputer folglich, wenn Sie richtig gemessen haben? Das hängt von der Messgenauigkeit des Fahrradumfangs ab. Messen Sie demnach diesen richtig, so wird auch die Geschwindigkeit und die Strecke präzise gemessen werden können.

Uhrzeitmessung

Die Uhrzeit wird digital von Ihrem Mikrocomputer erfasst und ist in jedem Fall genau. Lediglich die Stromversorgung über Solarzellen, Akkus oder Batterien muss dauerhaft gewährleistet sein.

Temperaturmessung

Die Temperatur wird in der Regel nicht genau gemessen werden können, da Umwelteinflüsse der Messeinrichtung eine falsche Welt vortäuschen. Sowohl Regen, Sonne und Wind als auch Schweiß, Erwärmung des Gehäuses und etliche weitere Faktoren beeinflussen die genaue Messung enorm. Deshalb gilt: eine Tendenz ist in jedem Fall festzustellen, aber Wetten sollten Sie keine darauf abschließen.

Kalorienverbrennungsmessung

Diese ist als solches schon eigentlich gar nicht als Messung zu verstehen, sondern eher als grobe Näherung oder als Schätzung. Eine gute Näherung ist hierbei zu erzielen, wenn auch hier Daten wie Gewicht, Geschlecht und Größe angegeben werden. Jedoch kann man auch hier nicht wirklich von einer Messung sprechen. Und wie genau sind Fahrradcomputer, wenn diese zur Schätzung gezwungen werden? Kaum unterschiedlich zu Ihrem Heimcomputer.

Lesen Sie auch:

Was müssen Fahrradcomputer können?

Was muss ein Fahrradcomputer können?

Als Zubehör fürs Bike sind Fahrradcomputer für einige Hobby- und Profibiker nicht mehr wegzudenken. Während …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.